28.02.2012

Hälfte aller Sprachen vom Aussterben bedroht

Bedeutung der Sprache: als Kulturgut verstehen

Wussten Sie, dass alle zwei Wochen eine Sprache ausstirbt? Von den rund 6000 Sprachen, die heute auf der Welt gesprochen werden, drohen laut UNESCO rund 2500 verloren zu gehen. Seit 1950 war dies bereits bei ca. 230 Sprachen der traurige Fall. Im „UNESCO-Atlas für bedrohte Sprachen“ sind die bedrohten Sprachen mit Namen, Bedrohungsgrad und Region aufgeführt. Auch in Deutschland gibt es bedrohte Sprachen: Nordfriesisch, Sorbisch und Jiddisch gelten als schwer gefährdet. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Sprachen in Deutschland, die als mittelfristig bedroht gelten, darunter z.B. das Bairische und verschiedene fränkische Dialekte.


Es gibt vielfältige Gründe dafür, warum eine Sprache verschwindet. Kriege, Vertreibungen und Migration spielen dabei eine Rolle, aber auch der durch Globalisierung und neue Medien, wie das Internet, begünstigte Einfluss „großer“ Sprachen, wie Englisch. Die sogenannten Minderheitensprachen sind oft vom Aussterben bedroht, weil sie nur noch von wenigen Menschen gelernt und gesprochen werden und  nicht mehr an nachfolgende Generationen weitergegeben werden.

Es gibt sogar die Gesellschaft für bedrohte Sprachen, die allerdings keine Sprachen rettet, sondern die vom Aussterben bedrohten Sprachen zumindest dokumentiert, was für eine spätere Wiederbelebung der Sprache hilfreich sein kann. Besonders geeignet für die Dokumentation von Sprachen sind auch Videos. Denn Videos zeigen nicht nur die Aussprache, sondern auch die zur Kommunikation gehörenden wichtigen Merkmale wie Mimik und Gestik sowie andere kulturelle Eigenschaften. Bildlich gesprochen ist es mit Videos möglich, dem Muttersprachler „auf den Mund zu schauen“.


Dies ist einer von mehreren Gründen, warum LinguaTV bei seinen Sprachkursen auf Videos setzt, die zeigen, wie Muttersprachler ihre Sprache aussprechen und in konkreten Situationen anwenden.


Zum Ausprobieren einfach unter http://www.linguatv.com die kostenlosen Demolektionen testen. Anlässlich des „Tages der Muttersprache“, der u.a. den Minderheitensprachen gedenkt, gibt es bis zum 15.03.2012 alle Sprachkurse bei LinguaTV.com mit Rabatt-Code „muttersprache“ €10 günstiger.

 


Bildquellenangabe: Gerd Altmann / pixelio.de
Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

 
 
 
 
20.09.2012 | Blogtest
asdfadf
[]
28.03.2011 | Die Herkunft der Sprache: Ist Afrika die Geburtsstätte aller Sprachen?
28.03.2011 | HILFE FÜR JAPAN
Unterstützen Sie die Katastrophenhilfe beim Wiederaufbau von Japan!
[]
28.10.2010 | LinguaTV nominiert als "Best Learning Start-Up" beim TechCrunch Europe Award 2010 The Europas
27.10.2010 | Erfolgreicher Messeauftritt auf der GlobalConnect / edubiz 2010
LinguaTV präsentierte das video-basierte Sprachtraining für Unternehmen einer Vielzahl interessierter Besucher auf der global connect in Stuttgart.
[]